Schützenfest 2017 Drucken

*Schützenfest erfolgreich abgeschlossen*Ulrich Hartwig und Marianne Zöllner führen Königshaus an*


Das 141. Volks- und Schützenfest liegt nun hinter uns.

Die 2. Vorsitzende Anna Heise konnte bei der Proklamation der neuen Majestäten auf ein volles Festzelt blicken. Viele der befreundeten Vereine ließen es sich nicht nehmen traditionell sowohl am Festumzug wie auch darauffolgenden Festnachmittag teilzunehmen. Auch unsere Freunde der Schützengilde Fürstenwalde/Spree (der aktuelle Vors. D. Zuratowski überreichte zum Anlasss der 25.j. Freundschaft ein Präsent) nahmen den langen Weg aus dem entfernten Brandenburg (465km) auf sich. Die Proklamation führten erstmals die zweite Vorsitzende A. Heise und der Sportleiter T. Horstmann in unterhaltener Art für alle Teilnehmer sowie Besucher kurzweilig durch. Grund dafür war auch wie bereits in 2011 der Umstand, dass der gewählte 1. Vorsitzende Ulrich Hartwig für ein Jahr andere „Aufgaben wahrnimmt“; nach spannenden Wettkampf mit 2 weiteren Mitstreitern holte Uli den Königsrumpf vom „Pfahl“

Bei den Damen gelang dies kurz zuvor Marianne Zöllner. Beide haben selbstverständlich auch Adjutanten an ihrer Seite. Ulli wird von Herbert Lück unterstützt; bei den Damen übernimmt Christa Lockan dieses Amt. Bereits am Samstag wurden die Vize-Majestäten ermittelt. Hierbei hatten Joachim Schneider und Karin Schumacher das Trefferglück.

Kompetiert wird das Königshaus von Jugendkönig Dustin Lorenz mit Adjutantin Thessa Klaßen, Jugendvizekönig Marius Lindemann, Schülerkönig Keit Mattern mit Adjutant Jona Kück und Kaiserin Karin Ahrens.

Während ihrer Grußworte kürte Bürgermeisterin Marion Schorfmann dann noch die Gemeinde- Majestäten und –Adjutanten. Bei diesenWettkampf treten die aktuellen Könige, Damenköniginnen und Adjutanten der Grasberger Vereine Huxfeld, Adolphsdorf und Wörpedorf gegeneinander an. Hierbei gingen dieses Jahr erstmals alle Titel nach Huxfeld. Gemeindekönig wurde Axel Schloo; Gemeindekönigin Inge Warnken und Gemeindeadjutantin Karin Ahrens.

Den „Ehren“- Wettkampf der Ehrengäste (BGM Marion Schorfmann, Pastor Thomas Riesebeck und der stv. Bezirkspräsident des Schützenverbandes Osterholz Joachim Kück) gewann zur eigenen Überraschung Marion Schorfmann selbst.

Am darauffolgenden Freitag fand dann traditionell nach Bratkartoffeln und Matjes (und/oder Bismarckhering) die Preisverteilung statt. Sportleiter Thomas Horstmann konnte hier viele tolle Preise verteilen. Hiermit sei auch wieder ein besonderes Dankeschön an alle „Preisebeschaffer“ ausgesprochen.

Die Siegerlisten stellten sich als ziemlich abwechslungsreich da, wenngleich die Damen eine Mehrzahl an Scheiben gewannen. Besonders lobenswert erwähnt sei hier auch Michel Böse der als jüngster Teilnehmer Platz 11 auf der Festscheibe der Herren errang. Christa Lockan gewann auf der Glückscheibe. Die Geldscheibe 100m mit dem besten Ergebnis (54 Ringe) gewann Marcel Meyer-Klenke; die 50m Geldscheibe mit 33 Ringe (!) Elisabeth Hartwig; die beiden 50m Gewinnscheiben eroberte Marianne Zöllner für sich und die 100m Gewinnscheibe konnte Herbert Lück als Erster abschließen.

Den Gesamtpokal gewann, nach spannenden Wettkampf Bernd Schumacher der nach Addition aller Ergebnisse vom Wochenende nur 12 Ringe vor Daniel Voß lag.

Alles in Allem kann dieses Schützenfest als Erfolg gewertet werden. Der Schützenverein Huxfeld bedankt sich noch einmal bei allen Unterstützern, Gästen, Besuchern, befreundeten Vereinen, Nachbarn und Helfern, ohne die dieses nicht möglich gewesen wäre und wünscht dem neuen Königshaus viel Spaß und Erfolg im nun folgenden Königsjahr.

Nicht unerwähnt bleiben darf die 3. Veranstaltung des Darts-Turniers am Schützenfest-Freitag. Hier nahmen wieder 24 eifrige „Darter“ teil. Das erfolgreiche Brüderpaar Chris und Luca Ohlrogge nahmen hier die Plätze 1 und 4 ein – Platz zwei ging an Heiko Meier (schaltete im Halbfinale den Vorjahressieger H. Brunkhorst aus) und Platz 3 an Frank Scharf aus Tarmstedt.

Und auch das gehört zum Höhepunkt des Huxfelder Volks- und Schützenfestes:
Die 20. Dorfparade war wieder eine tolle Veranstaltung – seht gut organisiert (zum ersten Mal lag die Organisationsleitung wieder in neuen Händen – die turnusmäßigen Leiter waren in wichtigen Dingen verhindert – kamen alle 20 Festwagen fröhlich zu 22 Uhr verabredet auf dem Festplatz an. Sehr positiv auffällig waren die Verantwortlichen im „20er Jahre-Look“ gut zu erkennen.

 

Wir freuen uns schon darauf euch vom 13. – 15. Juli 2018 zum 142. Huxfelder Volks und Schützenfest begrüßen zu dürfen.

Ergebnisse

Zuletzt aktualisiert am Montag, 24. Juli 2017 um 21:19 Uhr