Wir sind Teil des
Immateriellen Kulturerbes
"Schützenwesen in Deutschland"

 

   

 

Wir präsentieren die Dorfparade

 

   

Besucherzähler  

Heute 91

Gestern 58

Woche 197

Monat 1118

Insgesamt 1489

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

   

Das Schützenfest begann traditionell eine Woche vor dem eigentlichen Fest mit dem Kranzbinden für die Königsempfänge. Das Grün wurde vom König bereitgestellt und so machten sich unsere Damen gleich an die Arbeit. Nach dem der Kranz fertig gebunden war, wurde er so gleich aufgehangen und der Abend mit dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen lassen.

Der Samstag stand dann im Zeichen des Empfangs der Damenkönigin. Die Gäste von Königin Heide fanden sich in der geschmückten Schützenhalle ein. Bei Kaffee, Torte und Kuchen wurde ein gemütlicher Nachmittag verbracht. Bei der Gelegenheit wurde dann auch natürlich die Königsscheibe übergeben damit das Königsjahr auch in Erinnerung bleibt.

Am Sonntag stand dann der Empfang unserer es Königs Thomas an. Die Halle und der Platz waren wieder auf Vordermann gebracht und neu geschmückt und so konnte es losgehen. Nach eintreffen der Gäste entwickelte sich auch hier ein gemütlicher Tag. Und ebenso wie am Vortag wurde wieder Kaffee, Kuchen und Torte serviert. Zu den Highlights gehörten natürlich wieder die Übergabe der Königsscheibe und das Gemeindekönigsschießen. Die Ergebnisse wurden aber nicht bekannt gegeben, diese Ehre kommt der Bürgermeisterin bei der Proklamation am Schützenfestsonntag zu.

Das Schützenfest stand an und so wurde am Donnerstag zum Arbeitsdienst gerufen. Nachdem das Zelt, der Platz und die Halle vorbereitet waren, gab es Bockwurst und Kartoffelsalat, wie jedes Jahr durch König und Vizekönig bereitgestellt. Kaltgetränke (alkoholischer und nicht alkoholischer Art) wurden ebenfalls gereicht. Und so konnte Tags darauf am Freitag das Fest beginnen. Die Schießwettbewerbe starteten und die Vögel wurden gerupft. Und auch einige Könige wurden bereits ermittelt. So wurden Keit Mattern als Jugendvizekönig und Michel Böse als Jugendkönig ermittelt. Am Abend standen dann die Dartmeisterschaft und die Party im Biergarten an. Nach spannenden Wettkämpfen stand am Ende Heiko Meier als diesjähriger Sieger am Ende auf dem obersten Treppchen.

Der Samstag startete dann wieder mit Schießen. Und auch heute wurde eine weitere Majestät ermittelt. Neue Damenvizekönigin wurde unsere Anja. Neben al der Freude zog aber auch etwas Sorge auf. Der Himmel verdunkelte sich und es kam ein Wolkenbruch runter. Konnte die Dorfparade so starten? Ja konnte sie! Und so wurde wieder bei lauter Musik die gesamte Strecke abgefeiert und anschließend im Zelt mit ASL Showtechnik weiter gemacht, bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sontag stand dann der Empfang der befreundeten Vereine an. Nach Begrüßung und einem Kaltgetränk oder zwei, marschierte (oder fuhr) das gesamte Schützenvolk dann zum Festplatz, wo Kaffee und Kuchen bereits auf sie warteten. Nach einigen Darbietungen der Spielmannszüge kam es dann zum Ermitteln der Könige und des Kaisers. Nach einigen gezielten Schüssen standen dann Ulli Hartwig als Vizekönig, Andrea Murken als Damenkönigin und Bernd Schumacher als König fest. Auf der folgenden Proklamation enthob 1. Vorsitzender Ulli Hartwig dann die alten Könige aus ihren Würden und übergab dann das Wort an den 3. Vorsitzenden Florian Köster, da der 1. und die 2. Vorsitzende beide Teil des neuen Königshauses sind. Florian kürte dann die neuen Könige und bei den Grußworten wurden dann auch die Ergebnisse des Gemeindekönigsschießen bekannt gegeben. Mit Musik der ASL Showtechnik endete dann der Abend und das Schützenfest dann im gemütlichen Rahmen mit den befreundeten Vereinen. Am folgenden Freitag kam es dann noch zur Preisverteilung mit dazu gehörigen Heringsessen.

Tabea Blome nutze letzte Chance und ist neue Huxfelder Kindermajestät!

Aufgrund der diesjährigen Ferienkonstellation wurde das Ermitteln der diesjährigen Kindermajestät wieder vorgezogen auf den 25. Juni.

Spontan hatten sich Vizekönig Joachim Schneider, die Damenkönigin mit Adjutantin und die Vizekönigin (Marianne Zöllner, Christa Lockan und Karin Schumacher) bereit erklärt, für alle Anwesenden dazu auch einen Imbiss zu spendieren.

So gab es zur Unterstützung leckere Hamburger und auch Eis neben den üblichen Verkostungen.

Im Blickpunkt stand aber immer natürlich der Wettbewerb!

Der Holzvogel, wieder gut von Schützenbruder Thomas Murken vorbereitet, wurde sodann auch sehr fix zerlegt – hier zeichneten Jona Kück, Keit Mattern sowie die Geschwister Rike und Tabea Blome gleichmäßig alles unter sich auf;

Das Kernstück, den Rumpf, konnte sich Tabea Blome in ihrem letzten Jahr der Kinderzugehörigkeit nach wieder einmal sehr spannenden Kampf für sich entscheiden. Da kann sich die Jugendabteilung ab dem Herbst schon auf eine treffsichere Schützin freuen. Als Adjutantin wählte sie ihre „kleine“ Schwester Rike.

Und auch bei den Wettbewerben Ausmarsch-Scheibe und Gewinnscheibe konnte man das Training der letzten Wochen deutlich merken. Allesamt sind sie ziemlich treffsicher geworden!

Die Ausmarschscheibe sicherte sich Keit Mattern vor Jona Kück sowie Rike und Tabea; bei der Gewinnscheibe tauschten Jona und Keit die Plätze.

So wurde aus diesem vorgezogenen Kinder-Vogelschießen dann auch eine gelungene Veranstaltung wo sich selbstverständlich auch der Schützenkönig Uli Hartwig nebst weiteren Zuschauern dieses Ereignis nicht entgehen ließen.

Auch gilt ein herzliches Dankeschön an Elisabeth Hartwig und Marcel Meyer-Klenke für ihre Vorbereitung und die Hege unserer Jüngsten!

 

Das 142. Huxfelder Volks- und Schützenfest liegt hinter uns und es war ein voller Erfolg.


Königshaus von links: 1. Vorstzender Ulli Hartwig, Gemeinde- und Bezirkskönigin Marianne Zöllner, Damenvizekönigin Irmtraud Vorrath, Adjutantin Agathe Meyer, 2. Adjutant Heiko Meier, Damenkönigin Heide Garms, 1. Adjutant Florian Köster, Königin Horstmann, König Thomas Horstmann, Vizekönig Marcel Meyer-Klenke, Kaiser Joachim Schneider, Fahnenträger Ewald Lühers, Jugendkönig Michel Böse, Jugendvizekönigin Thessa Klaßen, Adjutant Keit Mattern

Am Freitag begann das Fest um 14 Uhr mit dem Start der Schießwettbewerbe auf allen Anlagen. Die Anlagen waren super vorbereitet und Vogelbauer Thomas Murken hatte die Vögel gut präpariert und so war es teils auch gar nicht so leicht die Teile zu entfernen. Um 18 Uhr begann dann die Anmeldefrist für das 4. Huxfelder Darttunier und mit 30 Teilnehmern konnte das Tunier gegen 19 Uhr mit 8 Gruppen gestartet werden. Nach spannenden Wettkämpfen standen dann die Teilnehmer der K.O.-Runde fest und nach weiteren Duellen stand dann der Sieger fest. David Taskesen nahm den Titel mit nach Hause. Danach wurde im Biergarten noch der erste Tag gemütlich zu Ende gebracht.

Ergebnisse K.O.-Runde

Am Samstag ging es mit den Schießwettbewerben weiter und auch die ersten Majestäten des Wochenendes wurden ermittelt. Fortan dürfen sich Thessa Klaßen Jugendvizekönigin, Michel Böse Jugenkönig, Irmtraud Vorrath Damenvizekönigin und Marcel Meyer-Klenke Vizekönig nennen. Danach folgte dann das nächste Highlight: Der Start der Dorfparade und parallel dazu das Public Viewing des Spiels um Platz 3 der FIFA WM aus Russland. Abgerundet wurde das ganze nach eintreffen des Umzuges am Festplatz durch die Disco mit der ASL Showtechnik, die bis in die frühen Morgenstunden für Stimmung sorgten und das bis zum Platzen gefüllte Zelt und den Platz zum Beben brachten.

Der Sonntag begann mit dem Antreten am Dorfgemeinschaftshaus zum Königsempfang und der Gäste. Nach dem anschließenden Marsch über die Huxfelderstraße zum Festplatz wurde bei Kaffee und Kuchen wurde dem entscheidenden Königsschießen entgegengefiebert. Zwischendurch gaben "Nochkönig" Ulli und "Nochkönigin" Marianne bei den beiden Spielmanszügen den Takt vor. Als der Wettkampf um die Königswürden begann, wurden diese Live ins Zelt übertragen und so konnten alle Anwesenden beiwohnen. Als erstes fiel der Vogel der Damen. Fortan unsere Damenkönigin: Heide Garms. Kurz darauf war auch der Schützenkönig ermittelt. Dieser ist fortan Thomas Horstmann. Es folgt die Proklamation des neuen Königshauses. Nach kurzen Begrüßungsworten wurden den „alten“ Königen die Ketten abgenommen und die neuen Könige in Ihr Amt geführt. Dazu wurde noch der neue Kaiser bekanntgegeben. Treffsicherste mit dem Vereinsgewehr war in diesem Jahr Joachim Schneider. Zum Ende nahm Bürgermeisterin Marion Schorfmann noch die Proklamation der Gemeindemajestäten vor. Gemeindekönig würde Ulli Hartwig, Gemeindekönigin Marianne Zöllner (beide Huxfeld) und Gemeindeadjutant Harald Kück (Adolphsdorf). Mit dem anschließenden Königstanz, der Übertragung des Finales der FIFA WM und dem anschließenden Ausklang mit der ASL Showtechnik, endete das Schützenfest langsam aber sicher.

Der Schützenverein dankt allen Helfern und Beteiligten für die Arbeit vor, währen und nach dem Fest und dem alten Königshaus für das vergangene Jahr und die Arbeit bei der Vertretung des Vereins nach Außen und wünscht dem neunen Königshaus viel Erfolg und Glück im bevorstehenden Königsjahr.

Am kommenden Freitag, den 20. Juli findet noch die Preisverteilung für alle Mitglieder statt. Danach werden auch hier an dieser Stelle die Ergebnisse veröffentlicht.

Damenempfang bei sonnigen Wetter

Am 7.Juli fand der Empfang der Damenkönigin statt. Bei bestem Sonnenschein empfing Damenkönigin Marianne Zöllner die damen unseres vereins, Vorstandsmitglieder, Freunde und Nachbarn im heimischen Garten. Bei Kaffe und Kuchen wurde noch einmal auf das vergangene Königsjahr zurückgeblickt. und die ein oder andere gemütliche Stunde verbracht. Selbst verständlich wurde auch die Königsscheibe durch die Damensportleiterin Inge Warnken übergeben und sogleich auch am Haus angebracht. Vl. wurde auch schon heiß diskutiert, wer die Nachfolge antretten möchte, wenn Marianne die Kette am kommenden Wochenende abgeben wird? Auf jeden Fall war es ein sehr gelungener Tag.

   
© SV Huxfeld